Ex-Rennfahrer Marc Surer erwartet zu Beginn der neuen Formel-1-Saison keine Seriensiege von Weltmeister Sebastian Vettel.

"Es ist natürlich das Einfachste, wenn man Vettel wieder zum Favoriten erklärt. Aber mit der Vorbereitung, die Red Bull hatte, sind sie vielleicht noch nicht so weit, dass sie den anderen davonfahren", sagte Surer: "Das ist die große Chance für Fernando Alonso (Ferrari), der diesmal ein besseres Auto zum Saisonbeginn hat."

Vettel und Red Bull hätten ihre Hausaufgaben noch nicht vollständig gemacht. "Sie haben offensichtlich noch etwas Nachholbedarf", sagte Surer, "ich hatte das Gefühl, sie wurden davon überrascht, wie schnell Mercedes und Ferrari bei den Testfahrten unterwegs gewesen sind."

Die Silberpfeile stünden in dieser Saison, die am Sonntag im australischen Melbourne startet, unter Erfolgsdruck. `Nach drei Jahren Wartezeit muss jetzt was passieren", sagte Surer.