Mercedes weitet seine Engagement beim Formel-1-Rennstall Force India aus. Ab der nächsten Saison rüsten die Stuttgarter den indischen Rennstall um Pilot Adrian Sutil mit einer kompletten "Power Unit" aus.

Bisher bezog Force India nur den Motor von Mercedes. Unter dem neuen Reglement ab 2014 liefert Mercedes nun auch das Energierückgewinnungs-System Kers, das Getriebe und sämtliche damit verbundene Peripheriesysteme wie die Hydraulik.

Im nächsten Jahr werden in der Formel 1 die V8-Motoren, die seit 2006 im Einsatz sind, von einem 1,6-Liter V6-Turbomotor ersetzt.

"Diese langfristige Vereinbarung bietet ein exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis und wir hoffen sehr, dass Mercedes-Benz und Sahara Force India dadurch für die gesamte Dauer der neuen Antriebsaggregat-Generation zusammenarbeiten werden", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel