Nach dem enttäuschenden Saisonstart mit insgesamt gerade mal vier mageren Punkten aus den ersten beiden Rennen glaubt McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh, dass sein Team beim bevorstehenden Großen Preis von China zurück in die Erfolgsspur finden wird.

"Es ist klar, dass unsere Leistungen in Australien und Malaysia weit unter den Standards liegen, die wir bei McLaren gewöhnt sind. Die drei Wochen Pause seit dem letzten Rennen waren aber sehr nützlich für uns", erklärte Whitmarsh gegenüber "Sky Sports":

"Wir haben uns voll darauf konzentriert, den MP4-28 weiter zu entwickeln und besser zu verstehen und wir sind zuversichtlich, dass wir kommendes Wochenende einige Änderungen am Auto haben, die seine Leistung verbessern werden."

Auch McLaren-Pilot Jenson Button ist angesichts seiner bislang zur zwei Saisonzähler nicht zufrieden, vor dem Rennen in Schanghai aber optimistisch: "Wir wissen, wo wir Leistung verlieren und ich glaube, dass wir uns wirklich alle auf Schanghai freuen und darauf, zu sehen, was wir schaffen können. Als Team ist für uns wichtig, voll konzentriert ins Wochenende zu gehen, unsere Stärken auszuspielen und unser Verständnis des Autos zu verbessern."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel