vergrößernverkleinern
© getty

WM-Spitzenreiter Mercedes könnte in der kommenden Saison ein weiteres Formel-1-Team mit Antriebseinheiten versorgen.

Nach englischen Medienberichten steht Lotus vor einem Wechsel von Renault zu den Silberpfeilen, die bereits Williams, Force India und zumindest noch in diesem Jahr McLaren mit Motoren versorgen. McLaren wechselt 2015 zu Honda. Mercedes wollte "die Spekulationen" nicht kommentieren.

Der Abschied von Lotus bei Renault könnte auch für Weltmeister Sebastian Vettel und sein Red-Bull-Team einen Vorteil bringen.

Renault war nach vier sehr erfolgreichen Jahren mit dem Beginn der Turbo-Ära deutlich ins Hintertreffen geraten und nicht in der Lage, Vettel und Co. im Duell mit Mercedes wettbewerbsfähige Motoren zu liefern. Nach heftiger Kritik durch Red Bull könnte sich Renault mit einem Kundenteam weniger deutlich intensiver um das Spitzenteam kümmern.

Hier gibt es alles zur Formel 1

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel