Im Daimler-Konzern wird im Zusammenhang mit der "Lügen-Affäre" ein Ausstieg von Mercedes aus dem F-1-Zirkus überlegt.

"Wenn sich das Umfeld ändern sollte, etwa durch eine unangemessene Bestrafung durch die FIA, wäre es möglich, dass wir das Engagement überdenken", sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche dem "Focus" - und liegt damit auf Linie der Betriebsräte.

Am Mittwoch verhandelt der Welt-Verband FIA die "Lügen-Affäre" des Rennstalls.

Mercedes-Sportchef Norbert Haug hatte bei RTL erklärt, dass "Mercedes sich nicht aus der Formel 1 zurückzieht".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel