McLaren-Mercedes ist in der "Lügen-Affäre" der Formel 1 für drei Rennen auf Bewährung gesperrt worden.

Das entschied das World Motor Sport Council des Automobil-Weltverbandes FIA, weil Weltmeister Lewis Hamilton und der inzwischen entlassene McLaren-Sportdirektor Dave Ryan nach dem Großen Preis von Australien in Melbourne die Renn-Kommissare angelogen hatten.

Die Dauer der Bewährung beträgt zwölf Monate. Als zuvor letztes Team war am 5. Mai 2005 BAR-Honda wegen eines illegalen Zusatztanks für zwei Rennen gesperrt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel