vergrößernverkleinern
Weltmeister Sebastian Vettel geht als Favorit in die neue Saison © getty

An seinem vorletzten Testtag vor dem Saisonauftakt holt der Champ in Barcelona überlegen die Bestzeit. Rosberg liegt Welten zurück.

Barcelona - Weltmeister Sebastian Vettel scheint für das Unternehmen Titelverteidigung bestens gerüstet.

An seinem vorletzten Testtag vor dem Saisonstart am 27. März in Melbourne fuhr der Red-Bull-Pilot 362290am Mittwoch in Barcelona überlegen zur Bestzeit und untermauerte damit den Eindruck, dass die "Bullen" auch 2011 wieder die Messlatte in der Königsklasse sein dürften.

Am Dienstag war Vettels Teamkollege Mark Webber der Schnellste gewesen, doch dessen Zeit unterbot der 23-Jährige nochmals um rund sieben Zehntelsekunden.

So schnell war in diesem Jahr auf dem Circuit de Catalunya, der als gute Referenzstrecke gilt, noch kein anderer Pilot (STATISTIK: Die Resultate aus Barcelona).

Zurückhaltung beim Champion

"Das war schon nicht schlecht", sagte Vettel: "Wir hatten keine größeren Probleme und haben viel gelernt."

Der Heppenheimer blieb aber zurückhaltend - schließlich seien die Ergebnisse angesichts von unterschiedlichen Benzinmengen und Testprogrammen schwer zu lesen.

Rosberg abgeschlagen

Am nächsten an Vettel heran kamen am Mittwoch noch der Schweizer Sebastien Buemi im Toro-Rosso-Ferrari, dem aber auch mehr als eine halbe Sekunde fehlte, und Nick Heidfelds russischer Renault-Teamkollege Witali Petrow.

McLaren-Pilot Lewis Hamilton hatte als Vierter schon eine Sekunde Rückstand, Nico Rosberg im Mercedes-Silberpfeil als Achter sogar knapp vier Sekunden.

Update lässt auf sich warten

Allerdings hatte das Mercedes-Werksteam am Mittwoch noch nicht alle Teile des geplanten großen Updates am Auto, es kommen unter anderem noch ein neuer Front- und Heckflügel dazu.

"Wir haben einen ersten Eindruck bekommen, der zeigt, dass das ganze Paket ein großer Schritt sein sollte", meinte Rosberg.

Schumi greift am Donnerstag ein

Am Donnerstag wird Rekordweltmeister Michael Schumacher im Silberpfeil sitzen.

Rosberg ist am Freitag wieder im Einsatz, Schumacher zum Abschluss der Tests dann noch einmal am Samstag.

Red Bull ist noch am Donnerstag und Freitag unterwegs, jeweils einmal mit Webber und Vettel.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel