Der serbische Rennstall Stefan GP muss seine Testfahrten im portugiesischen Portimao absagen.

Reifenhersteller Bridgestone weigert sich, das Team zu beliefern, da Stefan GP die offizielle Starterlaubnis durch die FIA noch nicht bekommen hat.

Die fehlende Starterlaubnis für Stefan GP hängt von dem Verzicht eines anderen Rennstalls ab. Hinter den Teams USF1 und Campos steht noch immer ein Fragezeichen, allerdings kann die FIA den Startplatz nicht einfach an Stefanovich übertragen. Erst wenn ein anderer Rennstall zurückgezogen hat, kann der Weltverband nach EU-Recht zunächst eine offizielle Ausschreibung durchführen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel