Sebastian Vettel vor Michael Schumacher - und erste Bestzeit für Neuling Nico Hülkenberg: So endete der zweite der insgesamt vier letzten Testtage vor dem Saisonstart.

Während Williams-Pilot Hülkenberg in Barcelona 23 Tausendstelsekunden schneller war als Ferrari-Pilot Fernando Alonso und erstmals in der Königsklasse eine Zeitentabelle anführte, landete Vize-Weltmeister Vettel im Red Bull mit rund sechs Zehntelsekunden Rückstand auf Rang fünf.

Dabei war er rund vier Zehntelsekunden schneller als Mercedes-Pilot Schumacher, der Tages-Siebter wurde. Als vierter Deutscher war am Donnerstag noch Timo Glock unterwegs.

Der Hesse landete mit seinem Virgin-Renner allerdings noch hinter Jarno Trulli (Italien) im Lotus auf dem letzten Platz. Beide Teams steigen in diesem Jahr neu in die Formel 1 ein, während in Campos ein dritter Neuling noch darum kämpft, überhaupt bis zum Saisonstart am 14. März in Bahrain zwei Autos fertig zu stellen.

Immerhin steht der neue Teamchef Colin Kolles offenbar kurz vor der Verpflichtung des Inders Karun Chandhok für das zweite Cockpit neben dem Brasilianer Bruno Senna, dem Neffen des 1994 tödlich verunglückten dreimaligen Weltmeisters Ayrton Senna.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel