Zweiter Tag, zweiter Reifenschaden: Weltmeister Sebastian Vettel hatte auch am zweiten Testtag auf den neuen Pirelli-Reifen einen "Platten".

Nachdem am Freitag der rechte Hinterreifen von einem Gegenstand auf der Strecke aufgeschlitzt wurde, war am Samstag aus noch unbekannten Gründen der linke Vorderreifen beschädigt.

"Die Strecke ist recht schmutzig, da kann man sich schnell mal etwas einfangen", sagte Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery.

Vettel war nach dem Feiermarathon in Abu Dhabi, Salzburg und Milton Keynes schon am Mittwoch wieder zurück in das Wüstenemirat gekehrt, wo er am Sonntag seinen ersten WM-Titel gewonnen hatte.

Für Sonntag ist ein großer Empfang in seiner Heimatstadt Heppenheim geplant. Am Wochenende darauf (27. und 28. November) steht für Vettel in Düsseldorf das Race of Champions auf dem Programm.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel