Fernando Alonso ist sechs Tage nach dem verlorenen Titelkampf in der Formel 1 eine kleine Revanche gegen Sebastian Vettel geglückt.

Der Spanier war am zweiten Testtag für die neuen Pirelli-Reifen in Abu Dhabi der Schnellste. Vettel wurde mit einem Rückstand von rund 0,3 Sekunden Zweiter.

Der zunächst zweitplatzierte Rekord-Weltmeister Michael Schumacher wurde durch eine Annullierung seiner Bestzeit wegen einer Schikanen-Abkürzung letztlich nur Siebter.

Vettel, seit dem vergangenen Sonntag der jüngste Weltmeister der Geschichte, war als einziger Topfahrer an beiden Tagen auf der Strecke. Am Freitag hatte der Red-Bull-Fahrer die zweitbeste Zeit erzielt, auch da war in Felipe Massa ein Ferrari-Pilot der Schnellste.

"Es waren zwei gute Tage", sagte Vettel und ergänzte mit Blick auf jeweils einen "Platten" am Freitag und Samstag: "Wie gestern hatten wir einen Schaden, der uns viel Zeit gekostet hat. Aber es ging in erster Linie ja darum, einen ersten Eindruck von den Pirellis zu bekommen."

Von den deutschen Fahrern war neben Vettel und Schumacher am Samstag nur Timo Glock im Einsatz, der im Virgin aber Letzter wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel