Schlechte Nachricht für Formel-1-Rückkehrer Kimi Räikkönen: Sein Lotus-Team hat am Dienstag die eigentlich viertägigen Testfahrten in Barcelona schon nach dem ersten Tag vorzeitig abgebrochen.

Ex-Weltmeister Räikkönen verpasst dadurch seine Testtage am Donnerstag und Freitag. "Es war eine hart, aber richtige Entscheidung", sagte Teamchef Eric Boullier.

Im Chassis des neuen E20, dem zweiten, das bislang produziert worden ist, war am Morgen nach nur sieben Runden von Romain Grosjean ein Riss festgestellt worden.

Zunächst hatte das Team noch geplant, das zuletzt in Jerez verwendete erste Modell aus England einzufliegen. Bei Tests in der Fabrik wurde aber dann festgestellt, dass ein ähnliches Problem auftreten könnte.

Es wäre produktiver, beide Chassis in der Fabrik zu modifizieren, als mit dem ersten in Barcelona zu fahren, sagte Technikchef James Allison: "Wir werden die richtigen Maßnahmen treffen und das Problem bis zur nächsten Woche beheben können."

Vom 1. bis 4. März findet erneut in Barcelona der letzte Test vor dem Saisonstart am 18. März in Melbourne statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel