Nico Rosberg war im freien Training zum Großen Preis von Spanien erneut der Schnellste und untermauerte damit seinen Ruf als bisheriger Trainings-Weltmeister der Saison 2009.

Der Williams-Toyota-Pilot fuhr in Barcelona in 1:21,588 Minuten die Tagesbestzeit und verwies seinen japanischen Teamkollegen Kazuki Nakajima auf Platz zwei.

Hinter Lokalmatador Fernando Alonso im Renault belegte WM-Spitzenreiter Jenson Button aus Großbritannien im Brawn-Mercedes Rang vier. Sebastian Vettel aus Heppenheim wurde in seinem Red-Bull-Renault Siebter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel