Jenson Button spielt den "Eisenmann".

Der WM-Spitzenreiter nutzt die Sommerpause, um sich beim Triathlon fit zu halten. Dafür startet der Engländer am 1. August mit 11.000 anderen Teilnehmen in London über 1.500 m Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen. Button macht das für die " Make-a-Wish-Stiftung".

"London ist der größte Triathlon der Welt, daher halte ich das für eine fantastische Gelegenheit, Geld für eine Charity aufzutreiben", so Button bei "Motorsport-Total".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel