Dem Grand-Prix in Ungarn droht offenbar das Aus. Laut mehrerer ungarischer Zeitungen sorgt man sich auf dem Hungaroring bei Budapest um die Finanzierung des Rennens.

Die Regierung droht mit dem Entzug der Unterstützung Ende 2011. Ohne die Zuschüsse könnte man sich dann auch in Ungarn die hohen Antrittsgelder nicht mehr leisten. Der laufende Vertrag mit Formel-1-Chef Bernie Ecclestone läuft noch bis Ende 2011.

Zuvor wurden bereits die Grand-Prix von Magny-Cours und Kanada aus dem Rennkalender gestrichen und auch der Hockenheimring wackelt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel