Acht Rennställe der Team-Vereinigung FOTA werden die Formel 1 verlassen und eine eigene Rennserie gründen.

Es handelt sich um die deutschen Rennställe McLaren-Mercedes und BMW-Sauber sowie Brawn, Ferrari, Red Bull, Renault, Toro Rosso und Toyota.

Der Automobil-Welt-Verband FIA hatte BMW-Sauber, Brawn, McLaren-Mercedes, Renault und Toyota aufgefordert, ihre an die Einschreibung für die kommende Saison geknüpften Bedingungen zurückzuziehen. Ferrari, Red Bull und Toro Rosso waren von der FIA gegen deren Willen angemeldet worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel