Die Stadt Hockenheim zieht sich aus dem F-1-Zirkus zurück, schließt ein Rennen 2010 aber noch nicht aus. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, den "Ausstieg aus dem Vertrag zur Formel 1 auf dem Hockenheimring zu vereinbaren".

"Die Formel 1 kann aber dennoch erhalten bleiben, weil gemeinsam mit Bernie Ecclestone versucht wird, eine Lösung zu finden", so Dieter Gummer, der für die 20.000-Einwohner-Stadt mit der Austragung des Rennens 2010 unter derzeitigen Vertragsbedingungen einen Verlust von mindestens 6 Mio. Euro befürchtet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel