Das neue Concorde Agreement für die Formel 1 wird voraussichtlich bis Ende der kommenden Woche unterschrieben.

Das teilte der Automobil-Weltverband FIA mit. Damit dürfte der monatelange Streit um die Zukunft der Königsklasse endgültig begraben werden.

"Nach dem Abschluss der Verhandlungen mit der FOA und allen 13 Formel-1-Teams durch FIA-Präsident Max Mosley und Vize-Präsident Sport Nick Craw haben die Mitglieder des World Motor Sport Council eine Kopie des geplanten neuen Concorde Agreement zur Prüfung erhalten, teilte die FIA mit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel