Der im Qualifying zum Ungarn-Grand-Prix verunglückte Felipe Massa ist erfolgreich operiert worden. Der Brasilianer erlitt eine Knochenverletzung, vermutlich eine Absplitterung an der Augenhöhle, die einen operativen Eingriff nötig machte.

Massa muss zur Beobachtung auf der Intensivstation bleiben.

Zudem erlitt der Vize-Weltmeister auch noch eine Gehirnerschütterung und eine Risswunde an der Stirn. Dies gab Ferrari in einer offiziellen Erklärung bekannt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel