Der Finne Kimi Räikkönen ist im Training für den Großen Preis von Italien in Monza Bestzeit gefahren. Der Ferrari-Pilot drehte in 1:23,861 Minuten die schnellste Runde.

Platz zwei belegte der Pole Robert Kubica (1:23,931) 16 Tausendstel vor seinem BMW-Teamkollegen Nick Heidfeld (1:23,947). Der britische WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (1:23,983) landete im McLaren-Mercedes nur auf Platz vier vor Nico Rosberg (1:24,110) im Williams.

Der erste Teil des Trainings war am morgen fünf Minuten vor dem Ende wegen starker Regenfälle gestoppt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel