Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Italien gewonnen und ist damit der jüngste Sieger der Formel-1-Geschichte.

Der 21-Jährige siegte im Regen von Monza und feierte sensationell den größten Erfolg seiner Karriere. Vettel gewann nach 53 Runden vor Heikki Kovalainen im McLaren-Mercedes. Dritter wurde BMW-Sauber-Pilot Robert Kubica vor Fernando Alonso im Renault. Nick Heidfeld belegte im BMW-Sauber Rang fünf vor Ferrari-Pilot Felipe Massa und Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes.

In der WM-Wertung liegt Hamilton nun einen Punkt vor Massa.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel