Bei Ferrari sind Felipe Massa und Kimi Räikkönen Kollegen. Abseits der Rennstrecke trennen sich die Wege des Brasilianers und des Finnen jedoch schnell.

"Wir arbeiten miteinander und wollen, dass Ferrari Weltmeister wird. Wir sind keine Freunde, haben keine private Beziehung", so Massa zur "Welt".

Der aktuelle WM-Zweite weiter: "Wir sitzen bei den technischen Meetings des Teams beieinander und diskutieren unsere technischen Probleme. Wenn die Konferenzen vorbei sind, steht Kimi auf und geht zur Tür raus. Das war es dann, klar und offen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel