Nach seinem historischen Sieg als jüngster F-1-Pilot aller Zeiten jagen die Topteams Sebastian Vettel.

Mercedes-Sportchef Norbert Haug hat bestätigt, dass man schon im vergangenen Winter Gespräche mit dem 21-Jährigen geführt habe. Allerdings respektieren die "Silberpfeile" Vettels noch gut zwei Jahre laufenden Vertrag bei Red Bull: "Red Bull hat Sebastian aufgebaut und in ihn investiert. Jetzt sollen sie auch profitieren und die Ernte einfahren", so Haug.

Allerdings sollen auch BMW und Ferrari bereits ein Auge auf Vettel geworfen haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel