FIA-Präsident Max Mosley hat den Ferrari-Plänen für den Einsatz eines dritten Autos eine Absage erteilt und damit einem Comeback von Michael Schumacher einen Dämpfer verpasst. "Drei Autos würden bedeuten, dass man das Concorde Agreement neu schreiben müsste", sagte Mosley.

An ein drittes Auto hätten die Teams laut Mosley denken sollen, bevor die neue Formel-1-Verfassung verabschiedet wurde: "Jetzt würde man eine einstimmige Zustimmung aller benötigen." Und das sei wenig realistisch, da die finanzschwachen Teams dies wohl nicht stemmen können.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel