Der für die Formel 1 lebenslang gesperrte ehemalige Renault-Teamchef Flavio Briatore könnte auch in seiner Funktion als Mitbesitzer des englischen Fußball-Zweitligisten Queens Park Rangers vor dem Aus stehen. Das teilte die Dachorgansiation der Liga am Dienstag mit.

Demnach habe der Liga-Vorsitzende Lord Mawhinney beim Automobil-Weltverband FIA weitere Details des Urteils gegen Briatore angefordert.

Nach Angaben der Liga könne nach den Statuten niemand Besitzer eines Klubs sein, der von einem Sportverband ausgeschlossen wurde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel