Bernie Ecclestone findet den lebenslangen Ausschluss des ehemaligen Renault-Teamchefs Flavio Briatore zu hart.

"Es war zu viel, definitiv zu viel", sagte der 78 Jahre alte Brite der Online-Ausgabe des englischen Fachmagazins "Autosport".

Ecclestone war am Montag in Paris allerdings selbst als eines der 26 Mitglieder des World Motor Sport Council der FIA an der Strafe gegen den Italiener beteiligt.

"Also bin ich dafür genauso verantwortlich wie jeder andere", räumte er ein: "Aber im Nachhinein glaube ich nicht, dass das nötig war."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel