Die Sponsoren kehren Renault nach der Verurteilung im Unfall-Skandal den Rücken.

Eine niederländische Direktbank verkündete ihren sofortigen Rückzug als Hauptgeldgeber. "Wir sind von den Ereignissen zutiefst enttäuscht", hieß es in einer Mitteilung. Ursprünglich hatte der Konzern erst zum Ende der Saison aussteigen wollen.

Wenige Stunden zuvor hatte bereits ein spanisches Versicherungsunternehmen den Rennstall aufgefordert, sofort seinen Namen von den Rennwägen zu entfernen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel