Bizarres Andenken für Felipe Massa: Der Formel-1-Pilot von Ferrari erhielt vom Motorsport-Weltverband FIA seinen Helm zurück, den er bei seinem schweren Unfall am 25. Juli im Training zum Großen Preis von Ungarn in Budapest getragen hatte.

"Das Loch ist beeindruckend. Das war ein starker Aufschlag", sagte er nach Erhalt der ungewöhnlichen Trophäe.

Die FIA hatte den Helm nach dem Crash, bei dem Massa eine schwere Stahlfeder am Kopf getroffen hatte, zur Untersuchung einbehalten. "Ich werde ihn so aufbewahren", bekannte der Ferrari-Pilot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel