Kimi Räikkönen hat am Training des Züricher Eishockey-Klubs ZSC Lions teilgenommen. Der Kontakt war über den Torwart des Schweizer Meisters Ari Sulander, ein Landsmann von Räikkönen zustande gekommen.

"Kimi war beim Match gegen Fribourg als Zuschauer in der Halle und fragte mich, ob er einmal mit uns trainieren dürfe", erklärte der Finne Radio 24.

"Es gibt Schweizer Spieler, die haben kein so gutes Spielverständnis wie Kimi", staunte Verteidiger Beat Forster über den Weltmeister.

"Es war cool", kommentierte der "Iceman" kurz wie passend.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel