Michael Schumacher freut sich mit seinem Freund und früheren Chef Jean Todt über dessen Wahl zum neuen Präsidenten des Automobil-Weltverbandes.

"Das ist positiv, sehr positiv", sagte der Kerpener unmittelbar nach der Wahl in Paris. Schumacher hatte den früheren Ferrari-Sportchef persönlich zur FIA-Generalversammlung begleitet.

Auf seiner Homepage schrieb der Kerpener zudem: "Ich habe hautnah miterlebt, wie klar und deutlich Jean die Wahl zum FIA-Präsidenten gewonnen hat: 135 zu 49 Stimmen, da muss man gar nichts weiter sagen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel