Der Reifenhersteller Bridgestone beendet sein Engagement in der Formel 1 aus wirtschaftlichen Gründen.

Den Rückzug nach dem Auslaufen des Vertrages zum Ende des Jahres 2010 gab der Konzern am Montag bekannt.

Die Japaner belieferten seit 1997 Formel-1-Teams, seit 2007 hatten sie nach dem Rückzug ihres französischen Konkurrenten Michelin eine Monopolstellung in der Königsklasse des Motorsports.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel