Michael Schumachers Formel-1-Comeback bei Mercedes ist ein weiteres Stück näher gerückt.

Sein früheres Ferrari-Team würde dem 40 Jahre alten Kerpener keine Steine in den Weg legen, falls er in die Königsklasse zurückkehren will, trotz einer noch drei weitere Jahre bis 2012 laufenden Vereinbarung als Ferrari-Berater.

"Es ist klar, wenn er sich entscheidet, einen anderen Weg einzuschlagen, dann wird unsere Vereinbarung nicht länger gelten", sagte Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo. Jedoch soll es noch keine Gespräche gegeben haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel