Nach der erfolgreichen Premiere von Singapur plant Bernie Ecclestone bereits weitere Nachtrennen. Aufgrund der für die europäischen Fans sehr günstigen Zeitverschiebung bevorzugt der F-1-Boss dafür offenbar Asien oder Australien.

"Wir versuchen, es in Japan ebenso hinzubekommen. Wenn die Leute das Spektakel in Singapur sehen, dann werden sie schon merken, dass es keine schlechte Idee ist", so der Brite zur "BBC".

Wie Konkret dieses Vorhaben bereits ist, wollte Ecclestone sich jedoch noch nicht entlocken lassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel