Der Motorsport-Weltverband FIA geht nach seiner Niederlage vor einem französischen Gericht gegen die Aufhebung der Sperre für Flavio Briatore in Berufung.

Dies kündigte FIA-Präsident Jean Todt an. Der Einspruch wurde allerdings noch nicht eingereicht, er wird derzeit vorbereitet.

Die FIA erklärte bereits nach dem Briatore-Freispruch: "Die Entscheidung des Gerichts ist nicht rechtskräftig, solange die Einspruch-Optionen der FIA nicht ausgeschöpft sind. Bis dahin wird die Entscheidung des World Motor Sport Councils weiter Bestand haben."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel