Renaults ehemaliger Teamchef Flavio Briatore wird nicht auf die Formel-1-Bühne zurückkehren.

"Das schließe ich zu 100 Prozent aus", verriet der 59-Jährige im Interview mit der "Gazzetta dello Sport".

Briatore geriet in das Fadenkreuz des Automobilweltverbandes FIA, weil er als Teamchef seinen Fahrer Nelson Piquet anwies, beim Großen Preis von Singapur im Jahr 2008 absichtlich einen Unfall zu bauen. So verhalf Briatore Fernando Alonso dank der anschließenden Safety-Car-Phase zum Sieg.

Flavio Briatore hatte vor Gericht gegen einen lebenslangen Formel-1-Bann geklagt und Recht bekommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel