Die F 1 fährt beim GP von Japan erstmals mit "grünen Reifen", um eine Umwelt-Kampagne des Automobil-Welt-Verbandes FIA zu unterstützen. 2009 werden Energierückgewinnungssysteme Pflicht.

"Die Regeländerungen und die 'Make Cars Green'-Kampagne werden das Gesicht des Motorsports verändern", ist FIA-Boss Max Mosley sicher.

Weltmeister Kimi Räikkönen aus Finnland bezeichnet die "grüne Technologie" "als Zukunft der Formel 1. So können wir Vorbild für Millionen Fans sein und unseren Beitrag zur Rettung des Planeten leisten."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel