Formel-1-Chefpromoter Bernie Ecclestone macht sich für eine schrittweise Rückkehr des früheren Renault-Teamchefs Flavio Briatore in die Königsklasse stark.

Zunächst wolle Ecclestone dem Italiener ermöglichen, wieder als Fahrermanager unter anderem von Fernando Alonso (Ferrari) oder Mark Webber (Red Bull) zu arbeiten, berichtet "Motorsport aktuell".

Dann sollen die Streitigkeiten zwischen dem Automobil-Weltverband FIA und dem 59-Jährigen geschlichtet werden. Als letzter Schritt der Resozialisierung Briatores in die Königsklasse solle Briatore wieder die Erlaubnis erhalten, ein Team zu führen.

Briatore war im vergangenen Jahr von der FIA wegen seiner Verwicklung in die "Crashgate"-Affäre beim Singapur-Grand-Prix 2008 mit einem lebenslangen Arbeitsverbot in der Formel 1 belegt worden und hatte dieses vor Gericht erfolgreich angefochten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel