Fernando Alonso hat den Japan-GP gewonnen. Der Renault-Pilot nutzte nach einem turbulenten Start die Gunst der Stunde und fuhr vor BMW-Fahrer Robert Kubica zum 21. Sieg seiner Karriere.

WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton versagten beim Start wieder mal die Nerven. Am Ende Platz 11 für den Mercedes-Piloten.

Rivale Felipe Massa profitierte erneut vom Ferrari-Bonus: Die Rennkommissare verhängten gegen Toro-Rossos Sebastien Bourdais eine Zeitstrafe, wodurch Massa auf Rang 7 vorrückte und den Rückstand auf Hamilton auf 5 Punkte verkürzte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel