Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel ist im freien Traing für den Großen Preis von Spanien zur Bestzeit gefahren. Hinter seinem Teamkollegen Mark Webber landete Rekord-Weltmeister Michael Schumacher in seinem neuen Mercedes auf einem starken dritten Platz.

Der 41-Jährige lag im Test für das Rennen am Sonntag (14 Uhr) deutlich vor seinem auf Platz sieben gelandeten Teamkollegen Nico Rosberg.

Vor dem 5. von 19 WM-Läufen in Barcelona ist Rosberg im Titelkampf bester Deutscher und hat als Zweiter nur zehn Zähler Rückstand auf den führenden Weltmeister Jenson Button.

Vettel ist mit 15 Punkten Rückstand Fünfter, Schumacher hat nur zehn Zählern gesammelt und liegt weit zurück.

Das Training musste nach einem Unfall von Formel-1-Einsteiger Nico Hülkenberg für 14 Minuten unterbrochen werden. Der Williams-Pilot blieb bei dem heftigen Einschlag in die Reifenstapel aber ohne ernsthafte Blessuren. In der Endabrechnung beider Trainingssitzungen blieb ihm nur Rang 19.

Einen ordentlichen zehnten Platz belegte am Freitag Adrian Sutil im Force-India-Mercedes. Deutsches Schlusslicht war Timo Glock für Neuling Virgin auf Position 25.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel