Lewis Hamilton hat beim Grand Prix von China den ersten Schlagabtausch mit den WM-Rivalen Felipe Massa aus Brasilien und Robert Kubica aus Polen gewonnen.

Im Freien Training in Schanghai legte der McLaren-Mercedes-Pilot die Tagesbestzeit vor. In 1:35,630 Minuten absolvierte der Brite die 5,451 Kilometer lange Strecke, Zweiter wurde Massa im Ferrari. BMW-Sauber-Pilot Kubica kam über Platz acht nicht hinaus.

Die fünf deutschen Piloten fuhren hinterher. Am besten schnitt noch Nick Heidfeld als Elfter ab.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel