Mark Webber hat das Verhalten von Lewis Hamilton auf der Strecke getadelt.

"Wenn jemand an seinem rechten Hinterrad gewesen wäre, dann hätte es gekracht. Er konnte die erste Kurve nicht schaffen", so der 32-jährige Australier. "Ich möchte nicht auf Hamilton einschlagen, aber es geht darum, wie man damit weitermacht. Tiger Woods lernt. Roger Federer lernt. Auch Lewis geht nun durch diese Phase."

Hamilton hatte beim Fuji-GP versucht sein verlorenes Start-Duell wieder wettzumachen und dabei mehrere Konkurrenten bei der Kurveneinfahrt blockiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel