Formel-1-Einsteiger Lotus feiert schon bei seinem neunten Rennen ein großes Jubiläum. Denn der Rennstall um den malayischen Fluglinien-Millionär Tony Fernandes rechnet die 491 Rennen des legendären Lotus-Rennstalls von Colin Chapman mit und macht damit die 500er-Marke voll.

Das neue Team hatte sich vor seinem Einstieg zu dieser Saison die alten Namensrechte gesichert. Das "alte" Lotus-Team des genialen Konstrukteurs Chapman hat in der Königsklasse insgesamt 107 Pole Positionen geholt und 79 Rennen gewonnen.

Die letzten fünf dieser Siege holte der Brasilianer Ayrton Senna, vor ihm waren unter anderem Formel-1-Legenden wie Sir Stirling Moss, Jim Clark, Graham Hill, Jochen Rindt, Emerson Fittipaldi oder Mario Andretti erfolgreich. Clark, Hill, Rindt, Fittipaldi und Andretti holten in Lotus-Autos sogar WM-Titel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel