Die Rennkommissare beim Großen Preis von Europa in Valencia haben nach dem Rennen insgesamt neun Fahrer wegen zu hohen Tempos während einer Safety-Car-Phase mit Zeitstrafen von jeweils fünf Sekunden belegt.

Durch diese Strafen rückte Ferrari-Pilot Fernando Alonso nachträglich vom neunten auf den achten Platz vor, Mercedes-Fahrer Nico Rosberg, der als Zwölfter ins Ziel gekommen war, bekommt als Zehnter noch einen WM-Punkt.

Teamkollege Michael Schumacher wird im Endklassement auf Platz 15 anstatt zuvor 16 geführt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel