Nach der wiederholten Drohung, aus der Formel 1 auszusteigen, sollte in der Königsklasse der Einheitsmotor eingeführt werden, hat Toyota in einer öffentlichen Erklärung zurückgerudert.

"Toyota ist langfristig in der Formel 1 engagiert, um dort Erfolg zu haben", heißt es in der Mitteilung.

Allerdings hat das Dementi einen Pferdefuß, denn ein paar Zeilen weiter heißt es, dass das Engagement nur gilt, wenn die Formel 1 "eine technologische Herausforderung bleibt" - damit bleibt die Ausstiegsdrohung im Falle der Einheitsmotor-Einführung bestehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel