Nach Toyota droht auch Ferrari mit einem Ausstieg aus der Formel 1, falls Einheitsmotoren eingeführt werden sollten.

"Das würde der Formel 1 ihre Daseinsberechtigung nehmen, die auf dem Wettbewerb und der technologischen Entwicklung fußt", hieß es in einer Mitteilung.

Sollten diese Elemente nicht mehr gegeben sein, behalte es sich der Verwaltungsrat vor, gemeinsam mit den Partnern über einen Verbleib in der Königsklasse abzustimmen.

Die FIA hat eine Ausschreibung für einen Einheitsmotor und -getriebe für die Jahre 2010, 2011 und 2012 gestartet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel