Bridgestone hat die Reifenwahl für die verbleibenden sechs Rennen der Saison bekannt gegeben.

Der japanische Hersteller, der sich nach der Saison aus der Formel 1 zurückzieht, liefert für den kommenden Grand Prix in Italien die weiche und die harte Mischung, ebenso für Japan und Südkorea.

Das neue Rennen in Yeongam geht Bridestone laut Entwicklungschef Hirohide Hamashima konservativ an. "Bei einer neuen Strecke arbeiten wir immer eng mit der FIA, den Streckenbetreibern und den Teams zusammen, um zu einer Entscheidung zu kommen", erklärte Hamashima.

In Singapur, Brasilien und Abu Dhabi werden die superweichen und die mittelharten Pneus benutzt.

Ab der Saison 2011 rüstet der italienische Hersteller Pirelli wieder die Formel-1-Teams aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel