Der gesperrte Ex-Teamchef Flavio Briatore hat Gerüchte über ein Comeback in der Formel zurückgewiesen - bemerkenswerterweise in einem Interview auf der offiziellen Formel-1-Homepage.

"Kaum", antwortet er da auf die Frage ob es ihn in die Königsklasse zurückziehe: "Ich hätte im Moment keinen Spaß in der Formel 1. Ich bin im Moment glücklich mit dem was ich tue: Ehemann und Vater sein und mich um meine Investitionen kümmern."

Besonders energisch wies der Italiener die Spekulation zurück, er könnte Formel-1-Chef des neuen Reifenlieferanten Pirelli werden: "Das ist Bullsh..! Wen interessieren Reifen?"

Briatore ist wegen der "Crashgate"-Affäre noch bis 2012 verboten, einen Job in der Königsklasse zu übernehmen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel