Flavio Briatore gibt nicht auf: Der ehemalige Renault-Teamchef ist nach der "Crashgate"-Affäre bis Anfang 2013 gesperrt und darf laut FIA-Beschluss keine offizielle Funktion einnehmen, doch laut "motorsport-total.com" plant der 60-Jährige im Hintergrund sein Comeback.

"Mal sehen, wie meine Formel-1-Rückkehr 2013 vonstatten gehen wird", zitiert die "Times of India" Briatore. Seine jetzige Sperre bezeichnet er darum lediglich als "Pause". In welcher Funktion er zurückkehren will, ließ er aber offen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel