Das sind ja schöne Geburtstags-Grüße von Bernie Ecclestone. Der jetzt 80-jährige Formel-1-Boss lässt kein gutes Haar an den drei neueingestiegenen Teams HRT, Lotus und Virgin. Ecclestone in der "Financial Times": "Sie tun nichts für uns. Sie sind einfach nur peinlich."

Und dann setzt der Protagonist noch eins drauf: "Wir müssen einige dieser Krüppel loswerden." Beim Virgin-Rennstall seien dringend Investitionen nötig, fordert Ecclestone, um ihn längerfristig in der Formel 1 halten zu können.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel