Der Große Preis von Frankreich steht im kommenden Jahr definitiv nicht im Formel-1-Kalender, womit das Programm aus nur noch 17 Rennen besteht.

Der Automobil-Weltverband verlegte zudem den China-GP in Schanghai vom 18. Oktober auf den 19. April und zog das Saisonende in Abu Dhabi auf den 1. November vor.

Neue Termine erhielten zudem folgende Rennen: Bahrain rückt für China um eine Woche nach hinten auf den 26. April. Der Japan-GP findet eine Woche früher am 4. Oktober statt. Der Große Preis von Brasilien steigt am 18. Oktober.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel